Nächste Radtour geht zum Kottenforst

Die Interessierten treffen sich am Mittwoch, 22. Juli um 10.00 Uhr an der Remagener Rheinhalle, wegen der noch aktuellen Krise ist ein Mund-Nasenschutz mitzunehmen. Weil eine Einkehr nicht empfehlenswert ist, sollte man Verpflegung dabei haben. Die Teilnehmer nehmen die Steigung Bergstraße, an der Apollinariskirche vorbei nach Birresdorf, biegen nach Norden ab und passieren die Wachtberger Ortsteile Werthhoven, die Raaf-Kapelle in Holzem, Burg Gudenau am Ortsrand von Villip und durchqueren Villiprott. An Pech vorbei erreicht die Gruppe den Kottenforst, rollt über den Professorenweg die Annaberger Straße abwärts und erreicht den Rhein in Höhe der Rheinaue. Nach der Rheinüberquerung unter Nutzung der Autobahn- brücke geht es wieder heimwärts. Die Gesamtstrecke beträgt etwa 50 km und ist durch die Höhenunterschiede als mittelschwer einzustufen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Jürgen Becker Otto von Lom: Tel. 02642 – 9957100 Tel. 02642 – 22839 Eine Übersicht aller für 2020 geplanten Touren finden Sie HIER

Nächste Radtour geht zum

Kottenforst

Die Interessierten treffen sich am Mittwoch, 22. Juli um 10.00 Uhr an der Remagener Rheinhalle, wegen der noch aktuellen Krise ist ein Mund-Nasenschutz mitzunehmen. Weil eine Einkehr nicht empfehlenswert ist, sollte man Verpflegung dabei haben. Die Teilnehmer nehmen die Steigung Bergstraße, an der Apollinariskirche vorbei nach Birresdorf, biegen nach Norden ab und passieren die Wachtberger Ortsteile Werthhoven, die Raaf-Kapelle in Holzem, Burg Gudenau am Ortsrand von Villip und durchqueren Villiprott. An Pech vorbei erreicht die Gruppe den Kottenforst, rollt über den Professorenweg die Annaberger Straße abwärts und erreicht den Rhein in Höhe der Rheinaue. Nach der Rhein- überquerung unter Nutzung der Autobahn- brücke geht es wieder heimwärts. Die Gesamtstrecke beträgt etwa 50 km und ist durch die Höhenunterschiede als mittelschwer einzustufen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kontakt: Jürgen Becker Otto von Lom: Tel. 02642 – 9957100 Tel. 02642 – 22839 Eine Übersicht aller für 2020 geplanten Touren finden Sie HIER