Gesund und selbstbestimmt

älter werden in Remagen

Info- und Aktionstag am 27..Oktober | 11.00 — 16.00 Uhr

in der Rheinhalle Remagen

Ein buntes Programm mit 29 Institutionen, Initiativen und Vereinen erwartet die Besucher beim ersten Info- und Aktionstag „Gesund und selbstbestimmt älter werden in Remagen“ am Samstag, 27. Oktober 2018, von 11:00 bis 16:00 Uhr in der Rheinhalle Remagen.

Infostände von Betreuungsvereine bis VHS

Über eine große Bandbreite an Themen rund um Alter und Gesundheit können sich Besucher informieren und mit Anbietern ins Gespräch kommen: u.a. Betreuungs- vereine, Caritas, E-Lobil Elektrofahrzeuge, Ev. Bücherei, „Fenster zum Leben“, Gesundheitsschulung, Heilpraktikerin, Hospiz, Jahreszeitentreff Demenz, Kolping, Lebenshilfe, Pflegedienst, Pflegestützpunkt, Physiotherapie, Projekte „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ und „Wohnen für Hilfe“, Postsportverein, Psychosozialer Dienst der Caritas, Psychotherapie, Seniorenbeirat Senioren- wohngemeinschaft oder VHS.

Kurzvorträge, Bewegung und Unterhaltung

11:10 Kurzvortrag „Barrierefrei (um-)bauen“ 11:30 Kurzvortrag zum Wohnprojekt ZWEIG e.V. 11:50 Seniorentanzgruppe „Die AHR-Meisen“ Dernau 12:00 „Atmung und Humor“ 5 Minuten Mitmachgymnastik 12:15 Kurzvortrag „Ernährung im Alter“ 12:45 „Nia — Getanzte Lebensfreude“ mit dem Tanzstudio Ballerina 13:00 Kurzvortrag „Gut hören“ 13:30 für Kinder: „Demenz — Was ist denn das?“ 13:45 Kurzvortrag „Jung älter werden“ 14:00 Kurzvortrag „Schmerzlinderung“ 14:30 — 15:30 Uhr Clownin Petra Klapps „Mit Humor gesund und kreativ“ Und während der gesamten Zeit „SOS — Fragen zu Smartphone und Co?“, Studierende des RheinAhrCampus leisten Hilfe (bitte eigenes Gerät mitbringen)

Kulinarisches

Um das leibliche Wohl kümmert sich das Mittagstisch-Team vom Evangelischen Gemeindehaus Remagen. Die Stadt Remagen und das von der Dt. Fernsehlotterie finanzierte Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ laden herzlich ein. Weitere Informationen: Eva Etten, Stadtverwaltung Remagen: Tel. 02642 – 201 30 e.etten@remagen.de www.remagen.de Mechthild Haase, Caritas Ahrweiler: Tel. 02641 – 75 98 60 haase-m@caritas-ahrweiler.de sona-remagen.caritas-ahrweiler.de

Gesund und selbstbestimmt

älter werden in Remagen

Info- und Aktionstag am

27..Oktober | 11.00 — 16.00 Uhr

in der Rheinhalle Remagen

Ein buntes Programm mit 29 Institutionen, Initiativen und Vereinen erwartet die Besucher beim ersten Info- und Aktionstag „Gesund und selbstbestimmt älter werden in Remagen“ am Samstag, 27. Oktober 2018, von 11:00 bis 16:00 Uhr in der Rheinhalle Remagen.

Infostände von

Betreuungsvereine bis VHS

Über eine große Bandbreite an Themen rund um Alter und Gesundheit können sich Besucher informieren und mit Anbietern ins Gespräch kommen: u.a. Betreuungsvereine, Caritas, E-Lobil Elektrofahrzeuge, Ev. Bücherei, „Fenster zum Leben“, Gesund- heitsschulung, Heilpraktikerin, Hospiz, Jahreszeitentreff Demenz, Kolping, Lebens- hilfe, Pflegedienst, Pflegestützpunkt, Physiotherapie, Projekte „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ und „Wohnen für Hilfe“, Postsportverein, Psychosozialer Dienst der Caritas, Psycho- therapie, Seniorenbeirat Senioren- wohngemeinschaft oder VHS.

Kurzvorträge, Bewegung und

Unterhaltung

11:10 Kurzvortrag „Barrierefrei (um-)bauen“ 11:30 Kurzvortrag zum Wohnprojekt ZWEIG e.V. 11:50 Seniorentanzgruppe „Die AHR-Meisen“ Dernau 12:00 „Atmung und Humor“ 5 Minuten Mitmachgymnastik 12:15 Kurzvortrag „Ernährung im Alter“ 12:45 „Nia — Getanzte Lebensfreude“ mit dem Tanzstudio Ballerina 13:00 Kurzvortrag „Gut hören“ 13:30 für Kinder: „Demenz — Was ist denn das?“ 13:45 Kurzvortrag „Jung älter werden“ 14:00 Kurzvortrag „Schmerzlinderung“ 14:30 — 15:30 Uhr Clownin Petra Klapps „Mit Humor gesund und kreativ“ Und während der gesamten Zeit „SOS — Fragen zu Smartphone und Co?“, Studierende des RheinAhrCampus leisten Hilfe (bitte eigenes Gerät mitbringen)

Kulinarisches

Um das leibliche Wohl kümmert sich das Mittagstisch-Team vom Evangelischen Gemeindehaus Remagen. Die Stadt Remagen und das von der Dt. Fernsehlotterie finanzierte Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ laden herzlich ein. Weitere Informationen: Eva Etten, Stadtverwaltung Remagen: Tel. 02642 – 201 30 e.etten@remagen.de www.remagen.de Mechthild Haase, Caritas Ahrweiler: Tel. 02641 – 75 98 60 haase-m@caritas-ahrweiler.de sona-remagen.caritas-ahrweiler.de