Spaziergangsgruppe

— Tolle Resonanz in Oedingen

16.7.2018 | Trotz einiger Absagen erreichte die Spaziergangsgruppe Oedingen, bei dem dritten Treffen, eine stolze Zahl von neunzehn Teilnehmern. Und so strahlten die Organisatoren — Olaf Wulf und Karin Eregger — über diese bemerkenswerte Entwicklung. „Klasse, alte und neue Gesichter. Dann macht die Sache umso mehr Spaß“, war man sich einig. Die Spaziergangsgruppe über den Oedinger Höhen. | Fotos: privat Einzelne Spazierfreudige sowie Ehepaare aus dem Ortskern mit Spazierstöcken, Wanderstöcken und Gehhilfen bis hin zum Rollator trafen sich. — Alles war an diesem „kühlen“, aber zum Spazierengehen idealen Julinachmittag, vertreten. „Wir wollen die Strecke allen Teilnehmern anpassen und ermöglichen. Dies ist uns wichtig. Zur Not müssen wir auch schon einmal kurzfristig improvisieren“, so O.Wulf und K.Erregger. Der gewaltige Tross zog dann über das „Himmelspädche“ durch das Neubaugebiet Finkenweg in Richtung Oedinger Höhen. Vorbei am Sportplatz- gelände erreichte man den versteckt gelegenen „Panoramablick“. An dieser Sitz- gruppe nahmen alle Anwesenden einen kräftigen Schluck aus der Wasserflasche bevor man über einen holprigen Feldweg wieder auf Asphalt und somit zur Oedinger Ortsmitte gelang. „Mein Rollator ist Gelände geeignet“, zeigte sich eine Teilnehmerin zufrieden, den Spaziergang geschafft zu haben. Andere erfreuten sich an kleinen Erzählungen oder Geschichten an Oedinger Eckpunkten, an denen man vorbei spazierte. Eine rundum gelungene Nachmittagsstunde ging zu Ende und man hatte den Eindruck, die Gruppe freut sich schon auf das nächste Treffen. Zufrieden steuerten dann alle den Heimweg an.

Spaziergangsgruppe

— Tolle Resonanz in Oedingen

16.7.2018 | Trotz einiger Absagen erreichte die Spaziergangsgruppe Oedingen, bei dem dritten Treffen, eine stolze Zahl von neun- zehn Teilnehmern. Und so strahlten die Organisatoren — Olaf Wulf und Karin Eregger — über diese bemerkenswerte Entwicklung. „Klasse, alte und neue Gesichter. Dann macht die Sache umso mehr Spaß“, war man sich einig. Die Spaziergangsgruppe über den Oedinger Höhen. | Fotos: privat Einzelne Spazierfreudige sowie Ehepaare aus dem Ortskern mit Spazierstöcken, Wander- stöcken und Gehhilfen bis hin zum Rollator trafen sich. — Alles war an diesem „kühlen“, aber zum Spazierengehen idealen Juli- nachmittag, vertreten. „Wir wollen die Strecke allen Teilnehmern anpassen und ermög- lichen. Dies ist uns wichtig. Zur Not müssen wir auch schon einmal kurzfristig impro- visieren“, so O.Wulf und K.Erregger. Der gewaltige Tross zog dann über das „Himmelspädche“ durch das Neubaugebiet Finkenweg in Richtung Oedinger Höhen. Vorbei am Sportplatzgelände erreichte man den versteckt gelegenen „Panoramablick“. An dieser Sitzgruppe nahmen alle Anwesenden einen kräftigen Schluck aus der Wasser- flasche bevor man über einen holprigen Feldweg wieder auf Asphalt und somit zur Oedinger Ortsmitte gelang. „Mein Rollator ist Gelände geeignet“, zeigte sich eine Teilnehmerin zufrieden, den Spaziergang geschafft zu haben. Andere erfreuten sich an kleinen Erzählungen oder Geschichten an Oedinger Eckpunkten, an denen man vorbei spazierte. Eine rundum gelungene Nachmittagsstunde ging zu Ende und man hatte den Eindruck, die Gruppe freut sich schon auf das nächste Treffen. Zufrieden steuerten dann alle den Heimweg an.