Spaziergangsgruppe Oedingen

prominiert ins neue Jahr

Auch der „Spieletreff“ ist gut angelaufen

9.1.2019 | Die letzten Böllerschüsse waren gerade verklungen, da traf sich die im Frühjahr 2018 gegründete Spaziergangsgruppe Oedingen auch schon wieder auf das Neue. Pünktlich auf die Minute standen erneut vierzehn Mitstreiter „Gewehr bei Fuß“, um den beliebten Spaziergang mitzumachen, obwohl die Witterung an diesem Tage so richtig ungemütlich daher kam. Der Gedanke aber bei Rückkehr in das gemütliche und warme Pfarrheim einkehren zu können ließ die Spaziergänger tapfer verweilen. Die Spaziergangsgruppe beim abschließenden gemütlichen Beisammensein im Katholischen Pfarrheim. | Foto: privat Ein interessanter Fußmarsch in Richtung Gewerbegebiet stand an. Vor Ort nahm man die einzelnen Betriebe sowie den Kindergarten des Ortes in Augenschein. Man staunte nicht schlecht ,was dort in Oedingen entstanden ist und zur Zeit noch erweitert wird. Viele Anwesende hatten den Kindergarten so richtig aus der Nähe noch nie wahr genommen oder gesehen. So hatte man sich beim Rückweg einiges zu erzählen. Bei Kaffee und Gebäck gab es dann anschließend noch eine Über- raschung: Karin Eregger hatte für jeden Teilnehmer einen „Neujahrspiccolo“ parat und die Freude war riesengroß. Überhaupt zeigten sich die Organisatoren höchst erfreut über die positive Ent- wicklung der ins Leben gerufenen Projekte. So wusste Hedi Neukirchen über einen stetigen Zuwachs im „Spieletreff“ zu berichten. Vor Weihnachten hatten sogar 12 !!! Personen mitgespielt. Das bei so einer Bereitschaft der Spaßfaktor enorm steigt, ist natürlich gewiss. Und abschließend brachte Olaf Wulf nochmals die Ideenschublade ins Spiel: Es bestehen weiter die Ideen des „offenen Singens“ sowie der „Taschengeldbörse — Jung für Alt“. Gesucht werden weiter engagierte Mitbürger, die diese Projekte leiten wollen. So blickt man zuversichtlich in das Neue Jahr 2019 mit der Hoffnung, noch einiges bewegen und Bewährtes stabilisieren zu können. — „Frohes Neues Jahr!“ …

Spaziergangsgruppe Oedingen

prominiert ins neue Jahr

Auch der „Spieletreff“ ist gut

angelaufen

9.1.2019 | Die letzten Böllerschüsse waren gerade verklungen, da traf sich die im Frühjahr 2018 gegründete Spaziergangs- gruppe Oedingen auch schon wieder auf das Neue. Pünktlich auf die Minute standen erneut vierzehn Mitstreiter „Gewehr bei Fuß“, um den beliebten Spaziergang mitzumachen, obwohl die Witterung an diesem Tage so richtig ungemütlich daher kam. Der Gedanke aber bei Rückkehr in das gemütliche und warme Pfarrheim einkehren zu können ließ die Spaziergänger tapfer verweilen. Die Spaziergangsgruppe beim abschließenden gemütlichen Beisammensein im Katholischen Pfarrheim. | Foto: privat Ein interessanter Fußmarsch in Richtung Gewerbegebiet stand an. Vor Ort nahm man die einzelnen Betriebe sowie den Kinder- garten des Ortes in Augenschein. Man staunte nicht schlecht ,was dort in Oedingen entstanden ist und zur Zeit noch erweitert wird. Viele Anwesende hatten den Kinder- garten so richtig aus der Nähe noch nie wahr genommen oder gesehen. So hatte man sich beim Rückweg einiges zu erzählen. Bei Kaffee und Gebäck gab es dann anschließend noch eine Überraschung: Karin Eregger hatte für jeden Teilnehmer einen „Neujahrspiccolo“ parat und die Freude war riesengroß. Überhaupt zeigten sich die Organisatoren höchst erfreut über die positive Entwicklung der ins Leben gerufenen Projekte. So wusste Hedi Neukirchen über einen stetigen Zuwachs im „Spieletreff“ zu berichten. Vor Weihnachten hatten sogar 12 !!! Personen mitgespielt. Das bei so einer Bereitschaft der Spaßfaktor enorm steigt, ist natürlich gewiss. Und abschließend brachte Olaf Wulf nochmals die Ideenschublade ins Spiel: Es bestehen weiter die Ideen des „offenen Singens“ sowie der „Taschengeldbörse — Jung für Alt“. Gesucht werden weiter engagierte Mitbürger, die diese Projekte leiten wollen. So blickt man zuversichtlich in das Neue Jahr 2019 mit der Hoffnung, noch einiges bewegen und Bewährtes stabilisieren zu können. — „Frohes Neues Jahr!“ …