„Schön, dass wir Nachbarn sind“

Remagen jetzt auf nebenan.de

Mechthild Haase (links) und Leona Pütz (rechts) 12.7.2019 | nebenan.de ist Deutschlands größtes soziales Netzwerk für Nachbarn. Seit Anfang Juli ist die Remagener Kernstadt nun auch auf der Plattform vertreten. nebenan.de verteilt in den nächsten Tagen Flyer in Remagen. Diese können genutzt werden, um sich auf der Plattform anzumelden. Der jeweilige Verifizierungscode ist auf dem Flyer abgedruckt. nebenan.de bietet in einem geschützten Rahmen eine Austauschplattform für Nachbarn. Generationenübergreifend kann man sich kennenlernen und den Austausch mit- einander fördern, egal, ob es dabei um gemeinsames Kaffeetrinken, die Unter- stützung beim Auf- und Abhängen von Gardinen oder ein gemeinsames Grillfest geht. Die Plattform ermöglicht, sich gegenseitig auszuhelfen, zuverlässige Babysitter oder „Gassigänger“ zu finden, oder einfach mal dem Nachbarn zwei Eier zu leihen. Das Projekt "Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten" ist bereits auf nebenan.de aktiv. Veranstaltungen und Mitteilungen können so direkt an die Remagener Bürgerinnen und Bürger gerichtet werden. Auch die Ortsteile Oedingen/Unkelbach, Oberwinter/Rolandseck/Rolandswerth haben bereits eine eigene Nachbarschaft auf nebenan.de „Wenn Sie in den kommenden Tagen einen Handzettel von nebenan.de im Briefkasten vorfinden, dann schauen Sie doch einfach mal in der Nachbarschaft Remagen auf nebenan.de vorbei! Nur durch rege Teilnahme und motivierte Nachbarn kann es weiter voran gehen!“, so ermuntert Leona Pütz, Studierende des RheinAhrCampus Remagen und im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ aktiv. Für weitere Fragen oder Informationen ist sie erreichbar per E-Mail puetz-l@caritas-ahrweiler.de oder unter Telefon 02641 — 75 98 60

„Schön, dass wir Nachbarn sind“

Remagen jetzt auf nebenan.de

Mechthild Haase (links) und Leona Pütz (rechts) 12.7.2019 | nebenan.de ist Deutschlands größtes soziales Netzwerk für Nachbarn. Seit Anfang Juli ist die Remagener Kernstadt nun auch auf der Plattform vertreten. nebenan.de verteilt in den nächsten Tagen Flyer in Remagen. Diese können genutzt werden, um sich auf der Plattform anzumelden. Der jeweilige Verifizierungscode ist auf dem Flyer abgedruckt. nebenan.de bietet in einem geschützten Rahmen eine Austausch- plattform für Nachbarn. Generationenübergreifend kann man sich kennenlernen und den Austausch mit- einander fördern, egal, ob es dabei um gemeinsames Kaffeetrinken, die Unter- stützung beim Auf- und Abhängen von Gardinen oder ein gemeinsames Grillfest geht. Die Plattform ermöglicht, sich gegen- seitig auszuhelfen, zuverlässige Babysitter oder „Gassigänger“ zu finden, oder einfach mal dem Nachbarn zwei Eier zu leihen. Das Projekt "Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten" ist bereits auf nebenan.de aktiv. Veranstaltungen und Mitteilungen können so direkt an die Remagener Bürgerinnen und Bürger gerichtet werden. Auch die Ortsteile Oedingen/Unkelbach, Oberwinter/Rolandseck/Rolandswerth haben bereits eine eigene Nachbarschaft auf nebenan.de „Wenn Sie in den kommenden Tagen einen Handzettel von nebenan.de im Briefkasten vorfinden, dann schauen Sie doch einfach mal in der Nachbarschaft Remagen auf nebenan.de vorbei! Nur durch rege Teilnahme und motivierte Nachbarn kann es weiter voran gehen!“, so ermuntert Leona Pütz, Studierende des RheinAhrCampus Remagen und im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ aktiv. Für weitere Fragen oder Informationen ist sie erreichbar per E-Mail puetz-l@caritas-ahrweiler.de oder unter Telefon 02641 — 75 98 60