„Offener Treff“ im Kräutergarten

6.7.2020 | Vor ein paar Tagen, am 2. Juli, fand der „Offene Treff“ des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen“ im Kräutergarten des Stadtparks Remagen statt. Der Kräutergarten wurde vom Verschönerungsverein Remagen unter der Leitung von Margot Lembke geplant und angelegt. Anhand von Bildern erläuterte sie den 14 interessierten Besuchern die Entstehung des Kräutergartens. Anschließend erklärte Gerlinde Brenk, die sich ebenfalls mit Kräutern auskennt und neu als „Gemeindeschwester plus“ für Remagen und Sinzig tätig ist, die Bedeutung der Johanniskräuter. Bei einem Rundgang beantworteten die beiden gerne die Fragen der Besucher. Zum Abschluss hatte Gerlinde Brenk noch eine Kostprobe von zwei Schorlen aus verschiedenen Kräutern mitgebracht. Die Gäste waren sich alle einig, ein Besuch des wunderschönen Kräutergartens lohnt sich.

„Offener Treff“ im Kräutergarten

6.7.2020 | Vor ein paar Tagen, am 2. Juli, fand der „Offene Treff“ des Projekts „Leben und Älterwerden in Remagen“ im Kräutergarten des Stadtparks Remagen statt. Der Kräutergarten wurde vom Verschönerungsverein Remagen unter der Leitung von Margot Lembke geplant und angelegt. Anhand von Bildern erläuterte sie den 14 interessierten Besuchern die Entstehung des Kräutergartens. Anschließend erklärte Gerlinde Brenk, die sich ebenfalls mit Kräutern auskennt und neu als „Gemeindeschwester plus“ für Remagen und Sinzig tätig ist, die Bedeutung der Johanniskräuter. Bei einem Rundgang beantworteten die beiden gerne die Fragen der Besucher. Zum Abschluss hatte Gerlinde Brenk noch eine Kostprobe von zwei Schorlen aus verschiedenen Kräutern mitgebracht. Die Gäste waren sich alle einig, ein Besuch des wunderschönen Kräutergartens lohnt sich.