Vierte offene Fahrradtour über Mayen

nach Hause

12.8.2020 | Die offene Fahrradgruppe im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ fuhr bei strahlender Sonne am Mittwoch, 5. August mit dem Zug nach Mayen und dann über knapp 70 km mit dem Fahrrad nach Remagen. Tourleiter Otto von Lom war froh, als die insgesamt zwölf Fahrräder — zur Hälfte mit motorischer Unterstützung — im Zug nach Andernach untergebracht waren. Auch der Umstieg in den Eifelexpress verlief reibungslos. Am Bahnhof in Mayen-Ost angekommen, begrüßte der Tourleiter die insgesamt nun 13-köpfige Fahrergruppe. Ein Fahrer war bereits mit dem Fahrrad von Kripp angereist und hatte schon über 400 Höhenmeter überwunden. Schnell waren die coronabedingten Anforderungen erledigt. Und schon startete die Gruppe auf den sehr schönen, landschaftlich reizvollen Fahrradweg über die alte Bahntrasse von Mayen nach Bassenheim. Besonders interessant der Nette-Viadukt und die nachfolgenden Tunneldurchfahrten. Pünktlich zur Mittagszeit erreichte die Gruppe den alten Polcher Bahnhof, inzwischen ein Lokal mit großem Biergarten. Der richtige Ort zur ersten Pause. Die Flammkuchen schmeckten einfach hervor- ragend. Gut gestärkt ging es weiter an Ochtendung vorbei nach Bassenheim. Dort endet der Fahrradweg auf der Bahntrasse. Möglichst abseits der Hauptstraßen fuhren wir durch Mühlheim-Kärlich nach Weißenthurm. Auf dem Rheinradweg folgte nun die letzte Etappe nach Hause, unterbrochen durch eine Kaffeepause auf der Andernacher Rheinpromenade. Flugs verging die Weiterfahrt mit Schiebewind zurück nach Remagen. Alle Mitfahrer waren sich darin einig, eine sehr angenehme Fahrradtour absolviert zu haben. Großer Dank galt den Organisatoren Jürgen Becker und Otto von Lom. Da wegen der beschränkten Fahrradmitnahmekapazität in den Zügen fünf Interessenten nicht mitfahren konnten, versprach der Tourleiter Anfang September eine Wiederholung dieser Tour einzuplanen. Der Blick nach vorne galt der nächsten großen Tagestour am 19. August mit dem Zug nach Blankenheim und dem Fahrrad entlang der Ahr nach Hause. Mit schon zehn Interessenten ist diese Tour bereits ausgebucht. Das gesamte Tourenprogramm kann auf sona-remagen.caritas-ahrweiler.de eingesehen werden.

Vierte offene Fahrradtour über

Mayen nach Hause

12.8.2020 | Die offene Fahrradgruppe im Projekt „Leben und Älterwerden in Remagen mitgestalten“ fuhr bei strahlender Sonne am Mittwoch, 5. August mit dem Zug nach Mayen und dann über knapp 70 km mit dem Fahrrad nach Remagen. Tourleiter Otto von Lom war froh, als die insgesamt zwölf Fahrräder — zur Hälfte mit motorischer Unterstützung — im Zug nach Andernach untergebracht waren. Auch der Umstieg in den Eifelexpress verlief reibungslos. Am Bahnhof in Mayen-Ost angekommen, begrüßte der Tourleiter die insgesamt nun 13-köpfige Fahrergruppe. Ein Fahrer war bereits mit dem Fahrrad von Kripp angereist und hatte schon über 400 Höhenmeter überwunden. Schnell waren die coronabedingten Anforderungen erledigt. Und schon startete die Gruppe auf den sehr schönen, landschaft- lich reizvollen Fahrradweg über die alte Bahntrasse von Mayen nach Bassenheim. Besonders interessant der Nette-Viadukt und die nachfolgenden Tunneldurchfahrten. Pünktlich zur Mittagszeit erreichte die Gruppe den alten Polcher Bahnhof, inzwischen ein Lokal mit großem Biergarten. Der richtige Ort zur ersten Pause. Die Flammkuchen schmeckten einfach hervor- ragend. Gut gestärkt ging es weiter an Ochtendung vorbei nach Bassenheim. Dort endet der Fahrradweg auf der Bahntrasse. Möglichst abseits der Hauptstraßen fuhren wir durch Mühlheim-Kärlich nach Weißenthurm. Auf dem Rheinradweg folgte nun die letzte Etappe nach Hause, unterbrochen durch eine Kaffeepause auf der Andernacher Rheinpromenade. Flugs verging die Weiterfahrt mit Schiebewind zurück nach Remagen. Alle Mitfahrer waren sich darin einig, eine sehr angenehme Fahrradtour absolviert zu haben. Großer Dank galt den Organisatoren Jürgen Becker und Otto von Lom. Da wegen der beschränkten Fahrradmitnahmekapazität in den Zügen fünf Interessenten nicht mitfahren konnten, versprach der Tourleiter Anfang September eine Wiederholung dieser Tour einzuplanen. Der Blick nach vorne galt der nächsten großen Tagestour am 19. August mit dem Zug nach Blankenheim und dem Fahrrad entlang der Ahr nach Hause. Mit schon zehn Interessenten ist diese Tour bereits ausgebucht. Das gesamte Tourenprogramm kann auf sona-remagen.caritas-ahrweiler.de eingesehen werden.